zurück

Teilabschnitt von Bogen - Mallersdorf eingeweiht


Am 5. Juni 2011 wurde der neue Streckenabschnitt von Bogen nach Mallersdorf-Pfaffenberg des Europäischen Pilgerweges VIA NOVA mit einer Sternwanderung und einem feierlichen Gottesdienst in der Karmelitenkirche in Straubing eröffnet.

Eine der vielen Pilgergruppen traf sich an der Expositurkirche St. Martin in Reibersdorf. Dort begrüßte Bürgermeister Heinrich Krempl die Pilgergruppe. Er freue sich besonders, dass der VIA NOVA Pilgerweg nun von Bogen nach Straubing auch über Reibersdorf führt.

Interessantes hörten die Pilger von der Pilgerführerin über die spätgotische Expositurkirche aus dem 15. Jahrhundert, in dessen neugotischem Hochaltar sich die Holzfigur St. Martin mit Bettler aus der Zeit um 1500 befindet.

Anschließend machte sich die große Schar der Pilger zusammen mit dem Bürgermeister und einigen Gemeinderäten auf den Weg zur Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt nach Sossau. Hier erläuterte der Historiker Werner Schäfer mit beeindruckenden Worten den zur Führung erschienen Zuhörern die Geschichte und Ausstattung der wunderschönen Wallfahrtskirche.

Von Sossau aus machte sich die Pilgergruppe weiter auf den Weg über die Bschlacht nach Straubing. Dort angekommen erhielten die mittlerweile ganz schön ins Schwitzen geratenen Pilger den verdienten Pilgerstempel, Matzenbrot und ein Eliabild. Anschließend wurde die Eröffnung der Teilstrecke in der Karmelitenkirche bei einem ökumenischen Gottesdienst gefeiert.

Seite drucken
Zurück