zurück
Kontakt

Gemeinde Parkstetten

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

ein herzliches Willkommen in unserer schönen, aufstrebenden und lebendigen Gemeinde Parkstetten mit seinen Ortsteilen Reibersdorf, Roithof, Scheften, Ober- und Unterharthof, Bielhof, Fischerdorf und Friedenhain.

Parkstetten ist ein Ort der Begegnung und des Miteinanders. Mit dieser Homepage stellen wir Ihnen unsere Gemeinde vor, liefern Ihnen Informationen, bringen Ihnen die Verwaltung noch ein Stück näher und präsentieren das Rathaus transparenter, einfacher und effizienter. Auf unseren Internetseiten finden Sie auch aktuelle Informationen, viel Wissenswertes über unsere Kindertageseinrichtung, unsere Schule, die Sport-, Freizeit- und Kulturangebote und die verschiedenen Vereine und Organisationen.

Unsere Gemeinde liegt inmitten des Gäubodens, umgeben von zahlreichen Weihern in einem Naherholungsgebiet. Sie grenzt unmittelbar an die Lebensader Donau, an die pulsierende Stadt Straubing und liegt nahe am Naturpark Bayerischer Wald. Auch der Europäische Pilgerweg "Via Nova" führt durch unsere Gemeinde.

Parkstetten ist lebens- und liebenswert. Für Alt und Jung, für Familien, Paare und Alleinlebende, für Handel, Gewerbe und Landwirtschaft – in Parkstetten lässt es sich gut leben.

Ich freue mich, Sie in Parkstetten begrüßen zu können.

Ihr
Martin Panten
Erster Bürgermeister
 

Öffnungszeiten Rathaus - Corona

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus ist die wichtigste Maßnahme die Vermeidung von Sozialkontakten. Deshalb müssen auch im Bereich der Gemeindeverwaltung Parkstetten soziale Kontakte verringert und auf das absolut notwendige Maß reduziert werden. Bis sich die aktuelle Gesundheitslage wieder entspannt, ist deshalb im Rathaus der Besucherverkehr derzeit leider nur sehr eingeschränkt möglich.

Wir bitten Sie, das Rathaus nur für wirklich dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten aufzusuchen. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres.

Eine Vorsprache ist bis auf Weiteres ausschließlich nach Terminvereinbarung möglich. Beim Betreten des Rathauses sind insbesondere die geltenden Regelungen zum Mindestabstand einzuhalten und eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen.

Der Zutritt in das Rathaus ohne vorhergehende Anmeldung ist nicht uneingeschränkt möglich, insbesondere kann es dann zu Wartezeiten kommen. Die Gemeinde Parkstetten bittet um Verständnis und weist nochmals darauf hin, nach Möglichkeit bevorzugt die Kontaktaufnahme per Telefon 09421/9933-0 oder E-Mail: gemeinde@parkstetten.de zu wählen. Einige Angelegenheiten können auch elektronisch über unser Bürgerserviceportal unter www.buergerserviceportal.de/bayern/parkstetten erledigt werden.

Diese Regelung dient sowohl der Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, selbst. Ich bitte Sie daher um Verständnis.

Parkstetten, 15. Dezember 2020

Martin Panten
1. Bürgermeister
 

7. bis 11. Juni : Gemeindeverwaltung eingeschränkt erreichbar

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

im Rathaus der Gemeinde Parkstetten wird in der Woche vom 7. bis 11. Juni die inzwischen in die Jahre gekommene und überlastete Serveranlage erneuert. In dieser Zeit ist die Gemeindeverwaltung nur eingeschränkt per E-Mail erreichbar, sodass es zu Verzögerungen in der Bearbeitung kommen kann. Bei dringenden Anliegen bitten wir deshalb um telefonische Kontaktaufnahme unter 09421/9933-0.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre Gemeindeverwaltung

Interaktive Schultafeln für die Mittelschule Parkstetten

 

Die Digitalisierung der Dr.-Johann-Stadler Grund- und Mittelschule hat einen weiteren großen Schritt nach vorne getan. Der Schulverband Parkstetten hat die drei letzten konventionellen Schultafeln der Mittelschule Parkstetten gegen interaktive Displays austauschen lassen. Auf Grund dieser Maßnahme, die auch aus Bundes- und Landesmittel gefördert wurde, verfügen nun alle Klassenzimmer der Mittelschule über eine digitale Anzeigentechnik. Diese interaktiven Schultafeln sind ein wesentlicher Bestandteil der Digitalisierungsmaßnahmen der Schule Parkstetten und für das digitale Lernen der Schülerinnen und Schüler unerlässlich.

Dem Kollegium um Rektor Helmut Haller ist es dennoch wichtig festzustellen, dass die neuen digitalen Unterrichtsmedien lediglich eine weitere Möglichkeit der Unterrichtsgestaltung bieten, jedoch Altbewährtes nicht vollständigen ersetzen können.

 Foto

Digitalisierungssachbearbeiter Johannes Lohmann von der Schulverbandsverwaltung, Rektor Helmut Haller und Schulverbandsvorsitzender Martin Panten (v.l.n.r.)

 

Freies BayernWLAN im Sportzentrum Parkstetten

Kürzlich konnte vom Leiter des BayernWLAN Zentrum Straubing Martin Haberl, dem Vorstand des RSV Parkstetten Herbert Gayring und 1. Bürgermeister Martin Panten ein weiterer von der Gemeinde eingerichteter BayernWLAN-Hotsport im Parkstettener Sportzentrum in Betrieb genommen werden. Die Einrichtung und der Aufbau dieses Hotspots wurde durch den Freistaat Bayern gefördert.

Das kostenfreie BayernWLAN gibt es rund um die Uhr und es ist – nicht nur dank eines aktuellen Jugendschutzfilters – auch in punkto Sicherheit auf dem modernsten Stand. Es sind keine Registrierung, Passwörter oder Anmeldedaten erforderlich. Seit einiger Zeit gibt es bereits in Parkstetten den von der Gemeinde eingerichteten BayernWLAN-Hotspot im Rathauspark. Dieser wurde auch vor kurzem nochmals beschleunigt.

Der Freistaat Bayern hat das Ziel mit einem möglichst engmaschigen Netz von kostenfreien BayernWLAN-Hotspots ausgestattet zu sein. Derzeit sind bereits über 28.000 BayernWLAN-Hotspots in Betrieb gegangen – und nunmehr ein weiterer im Parkstettener Sportzentrum.

Foto:
Gaben den Startschuss für den Betrieb der BayernWLAN-Hotspots der Gemeinde im Parkstettener Sportzentrum: Martin Haberl, Leiter des BayernWLAN Zentrums Straubing, Vorstand des RSV Parkstetten Herbert Gayring und 1. Bürgermeister Martin Panten (v.l.n.r.)
Bild/Text: Gemeinde Parkstetten

Straßensperrung (Bajuwarenstraße, Schulstraße, Am Rathausplatz)

Die Ortsstraßen Bajuwarenstraße, Am Rathausplatz und Schulstraße werden in der Zeit vom 12.05.2021 bis voraussichtlich 24.06.2021 wegen Glasfaserverlegung wie folgt gesperrt:
- halbseitig für den Fahrzeugverkehr
- vollständig für den Fußgängerverkehr im Gehwegbereich

 

Die Schulstraße in Parkstetten wird wegen Erschließungsarbeiten in der Zeit vom 18. März 2021 bis voraussichtlich 31. August 2021 nach dem Anwesen Hausnummer 11 bis zur Einmündung in die Chamer Straße für den Verkehr komplett gesperrt.
Die Keltenstraße kann nur über die Bajuwarenstraße angefahren werden.
Die Umleitung erfolgt über Chamer Straße, Straubinger Straße, Harthofer Straße zur Schulstraße bzw. über die Straßen Am Rathausplatz und Bajuwarenstraße weiter zur Keltenstraße
 

Stellenausschreibung KiTa St. Raphael

 


Die Gemeinde Parkstetten plant die Einrichtung einer zusätzlichen Kindergartengruppe

und stellt zur Verstärkung des Teams der gemeindlichen

Kindertageseinrichtung St. Raphael

zum 01.09.2021

Erzieher/pädagogische Fachkräfte (m/w/d) und

Kinderpfleger/pädagogische Ergänzungskräfte (m/w/d)

in Teilzeit ein.

Die Wochenarbeitszeit beträgt je nach Teilzeitmodell zwischen 27 und 34 Stunden. Die Beschäftigungsverhältnisse werden unbefristet geschlossen. Arbeitsbedingungen und Vergütung richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei einem Besuch unserer Homepage www.kita-parkstetten.de erhalten Sie ein buntes Bild unseres KiTa-Alltags und Informationen zum Konzept. Sollten Sie weitere Fragen haben, beantwortet Ihnen Einrichtungsleiterin Cornelia Sagmeister diese gerne (09421/9933-20, info@kita-parkstetten.de).

Ihnen gefällt, was Sie sehen und Sie können sich vorstellen, auch ein Teil unseres KiTa-Teams St. Raphael zu werden? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 06.06.2021 an die Gemeinde Parkstetten, Schulstraße 3, 94365 Parkstetten oder per Mail (pdf-Format, max. 5 MB) an gemeinde@parkstetten.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für das Bewerbungsverfahren.

 

Für das Darstellen und Ausdrucken einer PDF-Datei benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können.

Wir nutzen luca! Einchecken im Rathaus und ...

Wir nutzen luca

Einchecken im Rathaus, im Kindergarten und auch bei der Gemeinderatssitzung jetzt möglich!

Alle bayerischen Gesundheitsämter sind mittlerweile an das System der Luca-App zur Kontaktpersonen-Nachverfolgung angebunden, auch das Gesundheitsamt Straubing-Bogen.

Besucher mit einer installierten Luca-App auf dem Smartphone können freiwillig kostenfrei über einen Scan dieses QR-Codes ganz einfach einchecken. Die Luca-App findet sich im App Store von Smartphone und Tablet und kann kostenlos heruntergeladen werden. Wer kein Smartphone hat, kann sich beispielsweise vor Ort über ein Kontaktformular registrieren. Auch die Verwendung von analogen Medien – einem Schlüsselanhänger mit QR-Code – ist möglich.

 

Was macht luca?

luca hilft bei der verantwortungsvollen Übermittlung der Kontaktdaten. Bei teilnehmenden luca Orten checkt man einfach durch den Scan eines QR-Codes ein.

 

 

Welche Vorteile hat es?

Als Besucher muss man sich nicht mehr in eine Liste eintragen. Im Gegensatz zu anderen Gästeregistrierungstools und auch zu analogen Gästelisten sind die persönlichen Daten der Gäste im Luca-System zu keinem Zeitpunkt für die Gastgeber sichtbar. Sie können ausschließlich von den Gesundheitsämtern entschlüsselt werden. Hierzu ist die Freigabe durch den Benutzers mittels Übersendung eines Mehrstelligen entschlüsselungs-codes notwendig. Nur das Gesundheitsamt kann diese Check-In wieder entschlüsseln und den Besucher kontaktieren, wenn eine bestätigte Corona-Infektion vorliegt. Die bayerischen Datenschutzbehörden waren bei der Umsetzung des Systems eng eingebunden.

 

Die Corona-Warn-App (CWA) des Bundes dient der anonymen Warnung der Bürgerinnen und Bürger vor einem erhöhten Corona Infektionsrisiko. Diese App bleibt weiterhin vor allem dann wichtig, wenn Personen an Orten unterwegs sind, für die es keine Pflicht zur Gästeregistrierung gibt. Die CWA und Systeme der Gästeregistrierung, wie luca, ergänzen sich bei dem Ziel einer wirksamen Pandemiebekämpfung und sollten parallel genutzt werden. Apps, wie Luca, dienen der persönliche An- und Abmeldung, etwa in einem Geschäft, in der Gastronomie, im Rathaus, in der Kita oder bei einer Veranstaltung.

 

 

Wo kann ich mehr erfahren?

www.luca-app.de oder in der Gemeindeverwaltung

Kulturmobil: ABGESAGT

 DIE VERANSTALTUNG WURDE ABGESAGT

 

KULTURmobil 2021



Es geht wieder los! Die Tournee beginnt am 12. Juni in Kumhausen.

Im Sommer ist KULTURmobil wieder in ganz Niederbayern unterwegs. Seit 23 Jahren begeistert das Open-Air-Theater des Bezirks Niederbayern Groß und Klein mit humorvollen, kurzweiligen und gleichzeitig anspruchsvollen Stücken. – Und das bei freiem Eintritt!

Nachmittags um 17:00 Uhr bringt die Schauspielerin Christine Reitmeier die Geschichte „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry auf die Bühne, eines der bekanntesten Bücher für Kinder, die es gibt: zum Lachen und Nachdenken. Worum geht es? Der kleine Prinz ist auf einem klitzekleinen Asteroiden zu Hause. Er besucht uns auf die Erde und unternimmt eine Reise durch die wunderliche Welt der Erwachsenen. Dabei kommt er allmählich darauf, was wirklich im Leben wichtig ist.

Abends um 20:00 Uhr wird Molières Komödie „Der Geizige“ gegeben. Ein Stück, in dem ein Vater so von Gier, Geiz und Geld besessen ist, dass er dafür sogar das Glück seiner Kinder aufs Spiel setzen würde. Seine Kinder aber versuchen ihn zu überlisten…

Dies alles funktioniert, wenn Corona uns keinen Strich durch die Rechnung macht. Wenn doch, gibt es Alternativen wie schon letztes Jahr. Im Moment sind die Vorbereitungen in vollem Gange. Spielplan, Spielorte, und weitere Informationen finden Sie unter www.kulturmobil.de.

VR-Bank Ostbayern-Mitte spendet 1.000,-- €

VR-Bank Ostbayern-Mitte spendet 1.000,-- € an Kindergarten und Schule
Kleine Beiträge, große Wirkung
Rund 15 Millionen Euro an Spendengeldern kommen bayernweit jährlich durch den Verkauf der Gewinnsparlose zusammen und fließen in soziale Projekte und Institutionen. Die Spendenempfänger werden von den teilnehmenden Volks- und Raiffeisenbanken selbst ausgewählt. Damit wird garantiert, dass die Hilfe regional genau dort ankommt, wo sie benötigt wird.
Vor kurzem übergab der Leiter der Geschäftsstelle Parkstetten der VR-Bank Ostbayern Mitte eG, Herr Thomas Ehrl, zwei Spenden über je 500,00 Euro an die Schule und den Kindergarten in Parkstetten. Schulleiter Helmut Haller freute sich sichtlich über die Spende und erläuterte, dass damit die Digitalisierung in der Schule vorangetrieben wird. Auch Cornelia Sagmeister, Leiterin des Kindergartens, bedankte sich bei der VR-Bank Ostbayern-Mitte eG für die finanzielle Unterstützung. Sie wird die Spende für die Ausstattung der Gruppenräume verwenden.

Mit Klemmbrett und Kuli: Verkehrszählung im Amtsgebiet

"Der Verkehr wird immer mehr": Viele Verkehrsteilnehmer teilen diese Einschätzung und beziehen diese auf ihre persönlichen Erfahrungen auf den Straßen. Doch wie entwickelt sich der Verkehr konkret? Um diese Frage beantworten zu können, wird die Verkehrsbelastung auf den Straßen regelmäßig gemessen. Bundesweit findet von Mitte April bis Mitte Oktober 2021 die manuelle Straßenverkehrszählung statt. Die erfassten Daten geben Aufschluss über das Verkehrsgeschehen und liefern eine solide Datenbasis z.B. für die Planung und Gestaltung der Straßen. An ausgewählten Tagen werden deshalb auch im Amtsgebiet des Staatlichen Bauamts Passau Zähler am Straßenrand sitzen und Strichlisten führen.

Um einen belastbaren Durchschnittswert für die Verkehrsmenge zu bekommen, wird zu unterschiedlichen Zeiten gezählt. So werden die Daten an sogenannten „Normalwerktagen“ – das sind Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag – jeweils morgens und nachmittags erfasst. Gezählt wird außerdem freitagnachmittags sowie an einigen Sonntagen. Gezählt werden motorisierte Zweiräder, Pkw, Lieferwagen und Transporter, Busse, Lkw über 3,5 Tonnen ohne Anhänger und Lastzüge.

Die Verkehrszählungen finden im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums statt. An temporären Zählstellen wird dabei jeweils über einen Zeitraum von fünf Jahren das Verkehrsaufkommen ermittelt, die manuellen Zählungen ergänzen diese Erhebungen. Aus den Daten, die dabei gewonnen werden, wird der sogenannte Verkehrsmengenatlas erstellt. Dieser ist Grundlage für die Beurteilung verschiedener Sachverhalte und Planungen.

gez.

Sabine Süß
Pressesprecherin
Staatliches Bauamt Passau

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

über den Erfolg oder Misserfolg all der behördlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie entscheiden zu aller erst wir Menschen durch unser ganz persönliches Verhalten. Diese Beschränkungen sind sicher lästig, aber zum Nutzen jedes Einzelnen. Bitte passen Sie zu Ihrem eigenen Schutz und auch dem Schutz Ihrer Mitmenschen auf sich und auf Ihre Mitmenschen auf. Ich bitte Sie, die geltenden Regelungen einzuhalten. Nur gemeinsam werden wir diese außergewöhnliche Situation meistern.

Die Verwaltung im Rathaus steht Ihnen weiterhin zur Verfügung. Um das Infektionsrisiko zu vermindern, bitte ich Sie aber in der jetzigen Situation nach Möglichkeit für Ihre Anfragen und Anliegen das Telefon, E-Mail oder das elektronische Bürgerserviceportal auf unserer Homepage zu nützen.

Bleiben Sie gesund! Wenn wir aufeinander Acht geben und Zuversicht haben, kommen wir sicher und gut durch diese für uns alle schwierige Zeit.

Martin Panten
1. Bürgermeister


Vollumfängliche Informationen können Sie auf der Homepage der Bayerischen Staatsregierung https://www.bayern.de/service/coronavirus-in-bayern-informationen-auf-einen-blick/ abrufen.

Covid-19 Teststation der Apotheke St. Georg

Ab der KW 24  wird aufgrund der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nur noch freitags von 18 Uhr bis 19 Uhr nach vorheriger telefonischer Anmeldung in der Apotheke St. Georg, Tel.-Nr.: 09421 / 84670, im Rathauseck getestet.


Corona-Schnellteststation in Parkstetten

Am Donnerstagnachmittag, 08.04.2021, nahm die Corona-Schnellteststation am Rathaus ihren Betrieb auf. Unter Leitung von Apothekerin Sonja Rothammer von der Apotheke St. Georg und mit tatkräftiger Mitwirkung der Gemeinde, der Feuerwehr Parkstetten und der Wasserwacht Parkstetten haben die Bürgerinnen und Bürger jeweils montags und donnerstags von 16 Uhr bis 19 Uhr die Möglichkeit, sich kostenlos mittels der vom Freistaat Bayern zur Verfügung gestellten PoC-Antigen-Schnelltests auf eine Covid-19-Infektion testen zu lassen. Eine vorherige Anmeldung zum Test ist nicht notwendig, zur Registrierung muss lediglich der Personalausweis oder der Reisepass vorgelegt werden. Die Teststation ist in mehrere Stationen aufgeteilt, beginnend mit einer kontaktlosen Fiebermessung, der Registrierung, dem eigentlichen Test und dem Wartebereich für das Ergebnis. Nach ca. 25 Minuten liegt dieses vor und wird schriftlich bestätigt. Die genauen Infos zum Schnelltest sind auf der Internetseite der Gemeinde Parkstetten unter www.parkstetten.de eingestellt und können auch telefonisch unter 09421/9933-0 nachgefragt werden.

Apothekerin Sonja Rothammer und Bürgermeister Martin Panten an der Teststation am Rathaus mit dem ehrenamtlichen Team der Feuerwehr und der Wasserwacht.

 


 

Für das Darstellen und Ausdrucken einer PDF-Datei benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können.

Sauber macht lustig - Spezial 21

Aufgrund der Pandemiesituation konnte heuer die Aktion "Sauber macht lustig" nicht wie gewohnt stattfinden. Deshalb fand in diesem Jahr ein "Sauber macht lustig - Spezial 21" statt. Die Bevölkerung wurde dazu animiert, bei ihren Spaziergängen oder Ausflügen im Zeitraum vom 19. bis 28. März 2021 Abfälle einzusammeln. 

Die Gemeinde Parkstetten bedankt sich bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die sich für den Schutz und die Attraktivität unserer Gemeinde eingesetzt und den Müll aufgesammelt haben. Für ein sauberes Parkstetten!

Ein herzliches Dankeschön!

Bürgermeister Martin Panten und Bauhofmitarbeiter und Gemeinderat Robert Wacker zusammen mit einem fleißigen Sammler. 

Foto: Renate Václavek

Spatenstich für das neue Baugebiet „Mitterfeld III“

15 neue Bauplätze werden im neuen Wohnviertel zwischen der Schulstraße und der Chamer Straße in Parkstetten entstehen. Zusammen mit Vertretern des Planungsbüros mks und der mit den Erschließungsarbeiten beauftragten Baufirma STRABAG machten 1. Bürgermeister Martin Panten und Bauamtsleiter Alfons Aumer den symbolischen ersten Spatenstich. Aufgrund der anhaltend sehr hohen Nachfrage nach Bauland hat sich die Gemeinde bereits im Dezember 2019 entschlossen in unmittelbarer Nähe zum Ortszentrum mit Rathaus, Kindertageseinrichtung, Schule, Apotheke und Nahversorger auf der ca. 15.800 m² großen Fläche eine weitere Wohnbebauung zu ermöglichen. Ab Mitte September 2021 ist voraussichtlich die Bebauung der Baugrundstücke möglich. Aufgrund der Bauarbeiten wird es Verkehrsbeeinträchtigungen geben. Die Gemeinde bittet schon jetzt die Bevölkerung hierzu um ihr Verständnis.

(v.l.n.r.) Bürgermeister Martin Panten, Bauamtsleiter Alfons Aumer, Polier Willi Urban von der Firma STRABAG, Bauingenieur Michael Althammer vom Büro mks und Christian Kelbel von der Firma STRABAG

Foto: Gemeinde Parkstetten
 

Fotowettbewerb: Mein Parkstetten - Heimat und Natur im Fokus

Jetzt beim Fotowettbewerb mitmachen!

Wer mitmachen möchte, kann bis einschließlich Freitag, 15. Oktober 2021, seine Bilder einreichen!

Unter dem Motto „Mein Parkstetten – Heimat und Natur im Fokus“ veranstaltet die Gemeinde Parkstetten einen Fotowettbewerb, bei dem Hobbyfotografen ihre Bilder, die typisch für die Gemeinde sind, einreichen können. Einsendeschluss ist Freitag, 15. Oktober 2021!

Eine unabhängige Jury wird dann die besten Bilder auswählen und entsprechend prämieren. Teilnehmen können alle Personen (Erwachsene und Kinder), die ihren Hauptwohnsitz im Gemeindegebiet Parkstetten haben. Pro Teilnehmer können max. zwei Bilder eingereicht werden. Angenommen werden Fotos im Dateiformat: JPEG. Die Fotos können per E-Mail an gemeinde@parkstetten.de mit Betreff „Fotowettbewerb 2021“ geschickt werden.

Auf die Fotografen der Siegerbilder warten Preise und die prämierten Bilder werden im Gemeindeboten veröffentlicht, falls möglich auch ausgestellt. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass alle eingereichten Bilder künftig von der Gemeinde verwendet werden können. Wer am Wettbewerb teilnimmt, versichert, dass er die Rechte an den Bildern besitzt und dass alle abgebildeten Personen ihr Einverständnis hierzu gegeben haben.

Benötigt werden darüber hinaus: Name, Anschrift und Alter des Fotografen, eine Telefonnummer, eine E-Mail-Adresse, eine kurze Beschreibung des Motivs und möglichst ein Aufnahmedatum (Monat und Jahr).

Bei Fragen stehen die Kulturbeauftragten der Gemeinde Parkstetten, Jörg Bachinger (Tel. 09421/789091) oder Peter Seubert (Tel. 09421/83104), zur Verfügung.

Rechtliches und Datenschutz
Urheberrechte: Der/die Teilnehmer/in versichert mit der Einreichung, dass er oder sie über alle Rechte am Bild verfügt, die uneingeschränkten Verwertungsrechte aller Bildteile hat, dass er mit am Computer bearbeiteten Fotos keine Rechte Dritter verletzt, dass das Bild frei von Rechten Dritter ist sowie bei der Darstellung von Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt wurden. Bei erkennbarer Abbildung von Personen müssen die Betreffenden ihr Einverständnis erklärt haben. Dies hat der Teilnehmer zu gewährleisten und auf Aufforderung zu belegen.
Der Teilnehmer verpflichtet sich, den Veranstalter des Wettbewerbs von allen Ersatzansprüchen freizustellen, die von Dritten aufgrund der Verwendung der Bilder erhoben werden.
Jeder Teilnehmer räumt dem Veranstalter die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten, nicht widerrufbaren Nutzungsrechte ein – einschließlich dem Recht zur Bearbeitung der eingesandten Bilder für den Wettbewerb, die Berichterstattung darüber und die eigene Öffentlichkeitsarbeit. Die Bilder werden zu diesem Zweck gespeichert und archiviert.
Die von den Einsendern eingereichten Daten werden bei einer Veröffentlichung der Bilder im Rahmen des Wettbewerbs an beteiligte Dritte weitergegeben, z.B. an Redaktionen oder Ausstellungsorganisationen. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Kulturbeauftragten der Gemeinde Parkstetten

Jörg Bachinger  Peter Seubert
 

Impfregistrierung per Postkarte

Senioren können sich in Bayern nunmehr auch per Post für eine Impfung gegen das Coronavirus anmelden. Die vom Bayerischen Gesundheitsministerium verteilten Postkarten können auch bei der Gemeindeverwaltung in Parkstetten abgeholt werden. Das Personal unterstützt bei Bedarf gerne beim Ausfüllen der Karten. Die Aktion richtet sich ausschließlich an Personen über 80 Jahre, die noch nicht telefonisch oder online für einen Impftermin angemeldet sind oder angemeldet werden können. Falls möglich, bittet die Gemeindeverwaltung um vorherige Anmeldung unter der Telefon-Nr. 09421/9933-0.

Ausgabe von FFP2 Schutzmasken

Ausgabe von FFP2-Masken für pflegende Angehörige ab Montag, 25. Januar 2021, im Rathaus

Durch das Bayerische Gesundheitsministerium wurden für pflegende Angehörige eine Millionen FFP2-Masken zur Verfügung gestellt.
Ab Montag, 25. Januar 2021, können pflegende Angehörige diese Masken kostenfrei im Rathaus abholen, sofern die pflegebedürftige Person in Parkstetten wohnt und mit Haupt- oder einzigem Wohnsitz gemeldet ist.
Falls möglich, bitten wir um vorherige Anmeldung unter der Telefon-Nr. 09421/9933-19.



Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege:

https://www.stmgp.bayern.de/presse/holetschek-verteilung-von-25-millionen-ffp2-masken-fuer-beduerftige-laeuft-bayerns/
 


 

Seite drucken
Zurück